La Stella

Juni 2012

Es ist nun schon recht lange her, dass wir mit guten Bekannten hier waren und ich bin irgendwie bislang noch nicht dazu gekommen, etwas über das Stella zu schreiben, obwohl es eine sehr gute Kritik verdient hat.

Hier findet man eine handwerklich gut gemachte italienische Küche jenseits von "Pizza und Pasta" (auch wenn es zweitere natürlich auch hier frisch und selbstgemacht gibt). Die tagesfrischen und aktuellen Gerichte stehen auf einer großen Tafel, die an den Tisch gebracht wird. Meine vegetarische Vorspeise, ein Kohlrabicarpaccio (für 11,50 €), war hervorragend. Das weiß ich bis heute. Ich war sehr begeistert. Mein Mann war besonders angetan vom Osso Bucco (für 20,50 €), obwohl er eigentlich normalerweise mehr auf Kurzgebratenes steht. Allgemein ist die Karte des Stella eher klassisch italienisch ausgerichtet, wartet jedoch auch hier und da mit Innovativem und kreativen Interpretationen auf. Hier ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei, man hat nur die Qual der Wahl. Die Kosten der Hauptgerichte liegen zwischen 17 - 24 €.

Das Lokal an sich ist wenig attraktiv. Die Bedienung ist recht unpersönlich dafür aber recht flink. Die Lage des alteingesessenen Restaurants zwischen Neumarkt und Rudolfplatz ist zwar verkehrsgünstig gelegen und mit der KVB sehr gut zu erreichen. Die Ecke dort ist aber eher unwirtlich und wenig einladend. Aber es kommt ja in erster Linie auf das Essen an.... Und hier können wir einen Besuch nur empfehlen!!!

 

Hahnenstr. 25

50667 Köln-Innenstadt (zwischen Neumarkt und Rudolfplatz)

Telefon (0221) 24 92 09 
Telefax (0221) 2720650 
 
http://trattoria-la-stella.com/ 
 

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-15 u. 18-23, Sa 12-23 Uhr

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2500423
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok