Murder Mystery Dinner

Das Murder Mystery Dinner im Alten Wartesaal wollten wir immer schon mal ausprobieren...

Und so fanden wir uns am Sonntagabend, den 21.09.2008 ab 19 Uhr mitten in dem interaktiven Theaterstück "The Academy - And the murderer is..." beim 4-Gänge-Menü (Lachsterrine - frische Tomatensuppe mit Créme Chantilly - Schweinefilet mit Kartoffelstroh - Topfenmousse mit Hippe) wieder.

Es war ein kurzweiliger Abend, an dem wir sowohl gut unterhalten als auch gut bewirtet wurden. Zufälligerweise hatten wir zusammen mit zwei älteren Damen (sehr nette "Miss Marples" aus Düsseldorf...) einen Tisch genau mittig und vorne im Saal, sodass wir immer eine sehr gute Sicht auf das Geschehen hatten. Wir bildeten auch tischweise ein Ermittlerteam. Die fünf Schauspieler gaben sich die größte Mühe die unterschiedlichsten Charaktere der gesamten Hollywood-Medienwelt von beliebten Schauspielern über Actionhelden hin zu ernsthaften oder auch nicht so ernsthaften dafür aber millionenschweren Produzenten, Drehbuchautoren, etc. darzustellen und bezogen ihr gesamtes Publikum gekonnt mit ein.

Eine Leiche durfte auch nicht fehlen: die alternde Academy-Chefin - im Übrigen brilliant gespielt vom späteren Kommissar in einer Doppelrolle;-)... Auf der Suche nach dem Mörder oder der Mörderin unterstützten wir tatkräftig den Kommissar, hatten Gelegenheit zwischen den Gängen in Ruhe alle Beweismittel im separaten Raum zu sichten und unsere Eingebungen zu diskutieren.

Unsere Schlußfolgerung durften wir dann nach dem Dessertgang kurz und knapp zu Papier bringen, wobei die Raucher unter uns es leider vorzogen vor der Tür zu "fachsimpeln" und uns somit die Zeit davonlief, um entweder etwas halbwegs Richtiges oder etwas Absurd-lustiges niederzuschreiben... Aber es war dennoch eine nette Erfahrung:-)

Nach Ablauf der 5 Minuten-Schlußfolgerungen, sahen sich die Schauspieler die Manuskripte kurz durch und entschieden sich für 2 Versionen - eine, die "ihrem Ende" am nächsten kam und die einfallsreichste und witzigste. Diese beiden Versionen spielten sie dann nach, wobei der jeweilige "Regisseur" (sollte vorher vom jeweiligen Team benannt werden) nach vorne kommen mußte, um die Schauspieler anzuweisen. Am Schluß spielten sie nochmal ihr wirkliches Ende. Prämiert wurde jedoch an diesem Abend das Team mit der einfallsreichsten Auflösung des Mordfalles.

Mehr soll hier nicht verraten werden;-)...

Wir können nur dringend einen solchen Abend empfehlen. Für 64,50 € pro Person ist man dabei - zugegeben nicht ganz billig - aber den Spaß macht man ja in der Regel nur 1 x mit (sonst weiß man ja bereits vorher, wer der Mörder ist;-))....

Alter Wartesaal Köln

Johannisstr. 11

50668 Köln (Hauptbahnhof)

Telefon:   49 (0)221 912 885-0
Telefax:    49 (0)221 912 885-10

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.wartesaal.de/

http://www.greene-entertainment.de/murdermystery/murdermystery/tatort/k%C3%B6ln

 

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2235449