HoteLux

Auf der Schäl Sick und gleichzeitig in der Innenstadt (Deutz) gibt es neben der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Kultgastronomie Lommerzheim noch mindestens eine Lokalität, die den Anfahrtsweg über die Rheinbrücken lohnt: das "HoteLux".

Vielen russischsprachigen Mitbürgern und Liebhabern von Getränken und Speisen aus der Sowjetunion ist dieses Etablissement seit Jahren natürlich bestens bekannt. An einem Dienstagabend war es hier fast bis auf den letzten Platz vollbelegt. Das spricht bereits für sich.

Man betritt das schon von außen rötlich beleuchtete Haus durch schwere Vorhänge und befindet sich zunächst im Kneipenbereich. Wenn man dann erst einmal die erste vollautomatischen Glasschiebetür passiert hat und den unheimlichen "Lenin" an der zweiten vollautomatischen Glasschiebetür hinter sich gelassen hat, hat man sofort das Gefühl, ganz tief in die russische Seele einzutauchen.

Wir wurden vom lauten Gemurmel und geselligem Gelächter der übrigen Gäste wohlig empfangen. Der Speisesaal ist in rot und samtigem Plüsch gehalten. Man fühlt sich ein bißchen wie in einer anderen Welt und genau das paßt hier einfach hin, auch wenn wir sonst eher Freunde der klaren Linien sind. Es herrschte ein geschäftiges Gebrumme, was uns gleich in allerbeste Stimmung versetzte. Wir hatten reserviert und sahen gleich, dass das wohl sinnvoll war. Wir haben nur noch einen Tisch im hinteren "Separée" erhalten, was dem späteren Genuss keinen Abbruch tat.

Nach etwas Wartezeit kam unsere Bedienung dann doch recht zügig in Fahrt. Wir überliessen ihr die Auswahl, welche Wodkas wir unbedingt probieren mußten. Das war eine sehr gute Entscheidung! Es gibt hier unwahrscheinlich viele Sorten - ein Paradies also für Liebhaber ebendieser Spirituose! Die Speisekarte ist sehr gut bestückt und beinhaltet als Vorspeisen so viele Varianten tapasartiger russischer Gerichte, die so vielfältig und verführerisch klangen, dass wir diesesmal tatsächlich die Hauptgerichte links liegen liessen und zu dritt nur jede Menge dieser Kleinigkeiten in zwei Bestellrunden aufgeteilt bestellten.

Welch ein Genuss!

Wir hatten: Nadeschda Krupskaja (marienierte Pilze mit Schmand), Marinowane Griby (säuerlich marinierte Pilze, die gut zum Wodka passen - sehr lecker!), Auberginenmus, Kreml (mit georgischem Käse gefüllte Mini-Paprika), Rote Kugeln (Rindfleischbällchen in Rote Bete-Marinade), Gorkis Blinis (Pfannküchleinrollen mit Räucherlachs), Kuritzka nach Gorbatschow Art (Hähnchenrouladen in Sesammantel), Roastbeef "Rostower Art", Zeit der Ernte (Pilzpfanne), Pelmeni "Onkel Wanjas Traum" (eine Art Ravioli mit Schweinefleischfüllung), Schweinehackfleischbällchen "Maxim Gorki", Wladiwostok (Garnelen aus der Pfanne, Gericht vom Baikalsee), Vischly (Fischchips, frittierte Mini-Sardinen), Rabotnitscheskij-Fraß (Bierspeise, gemischter Teller -Sardinen, Käse, Zwiebeln, Gurken und 1 Glas Kölsch separat, dieses kann wahlweise in den Teller gegossen oder separat getrunken werden - hätten wir uns mal besser für die 2. Alternative entschieden...;-) so war das nix mit dem Kölsch im Teller;-)... wir wurden aber vorgewarnt!) und Piroggen s Kapustoi (recht große Teigtasche mit Kohl, Pilzen, gekochtem Ei, Zwiebeln)

Unser Fazit: Wir hatten einen sehr geselligen und genussvollen Abend hier und kommen ganz bestimmt wieder, wenn wir mal wieder ein bißchen gute Laune brauchen!!!

 

Von-Sandt-Platz 10
50679 Köln

Telefon 0221-241136

mobil 0177-4299684

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: http://www.hotelux.de

Öffnungszeiten:

Mo-So

Küche: 15 - 0 Uhr

Lokal: 15 - open end

 

 

 

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2500352
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok