Ox und Klee

Das Ox und Klee hat bei der Tour de Menu 2011 mitgemacht (hat auch in seiner Kategorie gewonnen) und wir haben es leider verpasst, hinzugehen, obwohl ich schon länger mit einem Besuch geliebäugelt habe...

Da das Restaurant sehr beliebt ist, scheiterte unser erster spontaner Versuch, mittwochs abends noch ein Plätzchen für zwei zu ergattern, dann leider auch kläglich, da das Restaurant zu diesem Zeitpunkt eine kleine (muss klein gewesen sein, da das Restaurant schon seeeeeehr klein ist....) geschlossene Gesellschaft bewirten mußte. Da das Bep Viet um die Ecke "wegen Renovierung" geschlossen hatte (also es wird wohl leider auf Dauer geschlossen sein, da es bei meinem Besuch eine Woche vorher noch in sehr gutem Zustand war...) und fast sämtliche Restaurants der "asiatischen Meile des belgischen Viertels" voll besetzt waren, blieb uns nichts anderes übrig, stattdessen seit sehr langer Zeit mal wieder ins Thai Haus zu gehen, aber das ist eine andere Geschichte...;-)

Unser zweiter Anlauf beim Ox und Klee mit Reservierung war schon zu Beginn vielversprechend. Noch bevor ich ein Anwählzeichen hörte, ging bereits die Chefin des Hauses ans Telefon und war leicht verwirrt, schon jemanden in der Leitung zu haben, da sie selbst gerade telefonieren wollte;-) Sie war sehr sympathisch, was sich über den gesamten Abend hinweg in ihrem Restaurant fortsetzte.

Der Service war persönlich und dennoch unaufdringlich. Auch wenn das Restaurant klein ist und man recht eng zum Nachbarn hin sitzt, fühlt man sich dort sehr wohl.

Die Karte liest sich gut. Es gibt Saisonales sowie Regionales mit gehobenem Niveau.

Wir entschieden uns für das 3-Gänge-Überraschungsmenü für 33,- € und zahlten zusätzlich 18,- € pro Person für die Weinbegleitung.

Die Vorspeise bestand aus 3 Komponenten: Garnele auf Linsen, Jacobsmuschel und Wakamesalat, Kürbispürée und vegetarischer Kaviar und war sowohl optisch phantastisch angerichtet als auch sehr schmackhaft zubereitet - die Garnele saftig, die Jacobsmuschel leicht karamellisiert angebraten und innen noch glasig, wie es sein soll. Dazu wurde ein toller deutscher Auxerrois gereicht.

Danach folgte ein "Duett" bestehend aus einem Stück saftigem Hirschrücken und einem Stück zartem Kalbstafelspitz serviert mit Rosenkohlblätterchen und Kartoffelpürrée. Hierzu gab es eine stimmige französische Rotwein-Cuvée aus den Trauben Grenache und Syrah.

Als angenehm leichter Abschluß entpuppte sich der Nachtisch: Granité von grünem Apfel, Brombeerespuma und Tonkabohnen-Crème brûlée bildeten eine wunderbare Liaison mit dem 2009er Eiswein aus dem Rheingau- hmmmm:-)

Der Abend war rundum stimmig und toll!

Unser Fazit: unbedingt ausprobieren, aber die Reservierung nicht vergessen!!!

Richard-Wagner-Straße 20 (Nähe Rudolfplatz)

50674 Köln

Telefon 0221 169 566 03

mobil 0170 328 483 5

e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet http://www.oxundklee.de/

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 12:00-15:00 & 18:00-22:00 Uhr

Sa 18:00-22:00 Uhr

So Ruhetag

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2572536
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok