Altbergisches Haus

Da wir jedes Jahr seit 2004 die Tour de Menu in Köln im September mitmachen (meistens mit 3 besuchten Restaurants) und das Altbergische Haus in der preiswertesten Kategorie sowohl 2005 als auch 2006 gewonnen hat, wir es aber immer versäumt hatten, extra nach Kürten zu fahren, wollten wir es aber unbedingt 2007 mal schaffen. Und wir waren tatsächlich da! Die Fahrt dorthin ist von Köln aus schon eine kleine Weltreise durch die Dörfer des Bergischen Landes, aber für diesen Abend hat es sich wirklich gelohnt. Wir können nachvollziehen, dass das Altbergische Haus in seiner Kategorie zweimal hintereinander Sieger geworden ist, auch wenn es 2007 nicht ganz dazu gereicht hat (böse Zungen sprechen sogar von Manipulationsmöglichkeiten diverser anderer Teilnehmer...). Das Altbergische Haus ist genau das, wonach es sich anhört - ein altes Fachwerkhaus. Der Empfang und das Begleiten durch den gesamten Abend war sehr nett. Wir fühlten uns sehr aufgehoben. Angefangen vom selbstgebackenen Brot mit dreierlei verschiedenen Buttersorten, über den Aperetif, die Weine bis hin zum Amuse Bouche und zum tollen 4-Gänge-Menü, was wirklich in einer doch nobleren Art und Weise zubereitet war, wie sich ansonsten die Karte des Altbergischen Hauses liest (eher rustikal und gutbürgerlich) - es war einfach gelungen. Und für 33,50€ pro Menü bei ca. 4 Stunden Aufenthalt dort, stimmte das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus.

Am Kirchplatz 3

51515 Kürten


Tel.: 02268 - 7050
Fax: 02268 - 901132

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.altbergischeshaus.de

Öffnungszeiten:

Di-Sa ab 16 Uhr

So ab 11 Uhr

Mo Ruhetag

durchgehend warme Küche

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2381182