La Cena

Slowfood at it´s best. Das Konzept vom La Cena haben wir zum ersten Mal in München im Broeding (Österreichische Spitzenküche) kennengelernt - und waren total begeistert: nur ein Menü am Abend - mit frischen Spitzenprodukten. Naja, aus Italien kennt man das schon auch: man kommt in ein Restaurant, es gibt keine Karte, der Kellner sagt einem, was es heute gibt und man hat eine begrenzte Auswahl an Antipasti, Risotto, Pasta, Primi Piatti und Secondi Piatti und Dolce. Im La Cena bekommt man ein 7-Gänge-Menü (Amuse Bouche, 3 kleine Vorspeisen, einen Pasta-Gang, die Wahl aus 3 Hauptgerichten eines auszusuchen, Käsegang, Dessert) für mittlerweile 38,- €, was sein Geld wirklich wert ist. Einzig die Preise für die Getränke sind recht hoch, wenn man sich dazu entschliesst, zu jedem Gang den korrespondierenden Wein zu ordern.... Dann kommt pro Person locker nochmal mehr als 38,- € an Getränken dazu (weil man ja auch ein bißchen Wasser und eventuell einen Espresso danach trinkt;-)... Besser ist dann wohl, den Wein gleich flaschenweise zu ordern (auch wenn´s dann nicht zu allen Gängen passt...), jedoch wird das auch nicht ganz billig... Es ist halt was für besondere Abende - ich freue mich schon auf den nächsten Anlass:-)

26.07.2008  Wir waren mal wieder im La Cena und es war wieder sehr lecker: als amuse bouche: Fenchelsalami, Parmaschinken und Kapernapfel. 1. Gang: Salat mit Gorgonzola, Trauben und Pinienkernen, 2. Gang: gefüllte, gehäutete Paprika mit Thunfischmousse, 3. Gang: geeiste, pikante Melonensuppe mit luftgetrocknetem Schinken, 4. Gang: selbstgemachte Tagliatelle mit Champignons und Pfifferlingen, 5. Gang: zur Auswahl: Zander auf der Haut gebraten mit Rote Beete, Täubchen im eigenen Saft mit Polenta und Rinder-Piccata), 6. Gang: Ziegenfrischkäse mit hausgemachtem Traubenmost-Nuss-Mostard, 7. Dessert: Marillenknödel und Lavendel-Pannacotta mit Erdbeersorbet; getrunken haben wir eine gute Flasche Sauvignion Blanc aus dem Friaul. Man kann sich im übrigen auch hier auf die sehr guten Weinempfehlungen verlassen. Fazit: es war mal wieder sehr schön und wir würden uns nichtsdestotrotz freuen, wenn es nochmal etwas außergewöhnlichere Sachen, wie z.B. den rohen Kaisergranat mit bestem Olivenöl beträufelt, Bruschetta mit Lardo oder Steinpilzkappen aus dem Ofen gäbe.

Elsaßstrasse 4

50677 Köln

Tel.: 0221 - 310 44 91

http://www.lacena.de

Öffnungszeiten:

Sonntag Ruhetag, Montag & Feiertag auf Anfrage geöffnet.

Mittagstisch nach Absprache.

 

 

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2434969
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok