Mercato Deluxe

Juli 2013

Einige Leute schwärmten uns vom Mercato Deluxe vor, sodass wir nun endlich auch mal dort angerufen haben und tatsächlich noch für den selben Abend einen Tisch für zwei reservieren konnten, was anscheinend am Wochenende nahezu unmöglich sei...

Gestern war doch tatsächlich angenehmes Wetter und die weit ausgedehnte Trottoir-Terrasse vor dem Mercato Deluxe war bei unserer Ankunft vollbesetzt, sodass wir zunächst innen an einem der Hochtische einen Platz bekommen haben. Nach ein paar Minuten wurde uns aber sogleich ein Tisch auf der Terrasse draußen von einer der durch die Bank weg freundlichen Bedienungen angeboten, was mein Gegenüber aber gar nicht wollte, weil er doch recht bequem saß und wir so innen unsere Ruhe hatten.

Die Weinkarte des Mercato Deluxe ist wirklich sehr gut sortiert und wir entschieden uns zur Feier des Tages für eine Flasche 2008er Chablis 1. Cru Fourchaume (100 % Chardonnay) für 39,90 €.

Die Speisekarte muss man zwischen der ausführlichen Weinkarte fast schon suchen.

Wir entschieden uns als Vorspeise für die Antipasti misto für 9,90 € und die (4) Gambas Gigante mit Salat für 14,90 €. Danach nahmen wir das gegrillte Bresse Poulet auf Pfifferlingsrisotto mit Salat für 16,90 € und das Kalbskotelette auf Pilztagliatelle mit Salat für 24,90 €.

Die Antipasti waren durchaus gut, es gab Couscous-Salat, Flußkrebse in Curryrahm, Thunfisch mit weißen Bohnen, italienische Wurstwaren, etc. - aber kein Highlight...

Wenn man den direkten Vergleich mit dem Antipasti-Teller in der Enoteca La Cantina oder der Antipastiauswahl im Pane e vino zieht, verliert dieser Vorspeiseteller schon deutlich...

Die Gambas Gigante waren lecker gegrillt, aber schon etwas zu mürbe. Wenn man hier den unmittelbaren Vergleich mit einem der Restaurants in unserem erst kurz vorher erlebten Südfrankreichurlaubs zieht, wo wir genau dieses Gericht auch gegessen haben, dann fällt auch dieser Teller vom Mercato Deluxe deutlich in unserer Bewertung ab.

Die Hauptgerichtsportionen waren sehr mächtig und groß, sodass wir sie kaum geschafft haben. Vermutlich hätten wir einfach keine Vorspeisen nehmen sollen. Das Kalbskotelette war wunderbar saftig und sehr gut zubereitet mit tollen Röstaromen vom Holzkohlegrill. Das Poulet dagegen war leider etwas zu trocken geraten. Alles in allem hätten wir uns mehr Sorgfalt in der Zubereitung (auch der Beilagen: Salat-Dressing - gab es dasüberhaupt?- laff, Risotto haben wir im Gastrobereich sicherlich auch schon schlechter gegessen, aber hier leider ohne Pfiff) gewünscht und dafür kleinere Portionen, um wirklich rundum zufrieden aus diesem Laden herausgehen zu können.

Das gesamte Serviceteam war jedoch -entgegen dem, was so auf qype zu lesen ist...- unglaublich gut organisiert, zur richtigen Zeit zur Stelle und immer freundlich, fröhlich und zuvorkommend!!! Ein dickes Lob!

Fazit:

Wenn man gerne in einem netten Ambiente gut italienisch-mediterran mit großen Portionen und angemessenen Preisen essengehen möchte und etwas weniger Anspruch an die Küchenleistungen hat als wir, dann kann man hier durchaus glücklich werden. Einer unserer ganz persönlichen Lieblingsläden wird das Mercato Deluxe jedoch nicht.

 

Bremer Str. 5

50670 Köln

Telefon (0221) 13 99 474

Homepage:

www.mercato-deluxe.de

Öffnungszeiten:
Mo - Sa: 17:30 - 1:00
So: geschlossen
 

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2439335
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok