maiBeck - Für Dich

Januar 2014

Von überall her schwappten die guten Kritiken in unsere Ohren über "die" Neueröffnung in der Kölner Altstadt - einer solch Tourismus-lastigen Gegend, die erst einmal so gar nicht zu diesem außerordentlich tollen Gastrokonzept zu passen scheint.

Ups - da habe ich ja glatt was vorweggenommen.... Nämlich unsere einhellige Begeisterung!

Wir können sie nicht verbergen :-))))))))) 

Wie zu lesen war, gibt es zwei Inhaber: Herrn Maier und Herrn Becker - somit ist der Name auch erklärt. Die beiden Herren haben bereits einige Erfahrungen in der Spitzengastronomie sammeln können und vereinen diese nun ganz famos - wie nicht nur wir finden.

Ambiente

Dieses Eckrestaurant am äußersten Rand der Rheinpromenade in der Altstadt wurde unaufgeregt stylish eingerichtet - eine Modernität, die dem Auge gerade in dieser Gegend wirklich wohltut. Auch wenn wir ein bißchen im "Katzeneckchen" saßen (quasi fast im Windfang der Eingangstür), hatte doch zumindest ich den restlichen Laden im Blick und muss sagen, was ich sah gefiel. Dunkle Töne kombiniert mit Industrie-Style, die Außenfassade komplett verglast, deckenhohe Weinregale - wir fühlen uns zu Hause ;-)...

Küche

Die Speisekarte und die Tagesempfehlungen, die auf einer Art großen, abreißbaren Tapetenrolle geschrieben stehen, hinterlassen schon mal einen sehr positiven ersten Eindruck. Es hört sich alles so verdammt lecker an, dass uns die Auswahl schon alleine deshalb so schwer fällt. Schließlich beschliessen wir, genügend Hunger zu haben, um möglichst eine große Auswahl á la carte zu bestellen.

Wir entscheiden uns für den Kabeljau mit Rotkohl und Pastinakenpürree, Pinienkernen und Staudensellerie für 16,- €, das Confit von der Eifeler Kaninchenkeule mit Linsengemüse, Feige und Castelfrancosalat für 13,- €, die Schlutzkrapfen mit Bergkäse, Wurzelspinat und Nüssen für 9,- €, den wilden Mittelmeerdrachenkopf (auch Knurrhahn genannt) mit Nordseemuscheln, Blumenkohl und kandierter Zitrone (von der Tageskarte) für 26,- € und die Oldenburger Entenbrust mit Quitten-Rotkraut und Ziegenkäseschupfnudeln für 25,- €. Auch zum Dessert konnten wir diesesmal nicht "nein" sagen... Es gab: Tiramisu "maiBeck" für 3,50 € und Bratapfel Brûlée für 7,- €. 

Es bleibt nur eine Bemerkung zu all diesen Gerichten: hervorragende Zubereitung, präzise abgeschmeckt, dem Gaumen schmeichelnd.

Bei den begleitenden Weinen liessen wir uns beraten und taten gut daran. So konnten wir folgende Stöffchen probieren: einen tollen Silvaner vom fränkischen Weingut Max Müller I, einen Little James Basket Press blanc (eine süffige Cuvée aus 70% Sauvignon Blanc und 30% Viognier), einen Grauburgunder (Faubel Maikammer) aus der Pfalz, einen Chardonnay aus dem Barrique (Porter, Kalifornien) und einen typischen Morellino di Scansano aus der Toskana (Firenze). Die Kosten pro 0,15 l - Glas bewegten sich zwischen 5,- bis 9,50 €. Durchaus fair bepreist also - und sehr gut.

Service

Es war viel los im Restaurant. Ganz Köln geht hier anscheinend mal hin, um zu schauen, was es denn hier Tolles gibt. Der zurecht gute Ruf eilt ja nun voraus. Nichtsdestotrotz wurden wir umsichtig, professionell und zügig bedient. Die von uns doch sehr geschätzte persönliche Bedienung fehlt hier aber weitestgehend. Dies ist sicherlich dem Umstand der Lokalität an sich und der Lage dieser geschuldet.

Preis-Leistung

Am Schluß hatten wir zwar 150,50 € auf unserer Rechnung stehen, aber wir hatten ja auch á la carte (!) nicht gerade wenig geordert und sogar ziemlich viel Gutes dafür als Gegenleistung erhalten. Wir waren zufrieden, glücklich und satt. Der Abend war toll!

Unser Fazit

Ein Eintrag auf der persönlichen "To-Do"-Liste sollte hier obligatorisch sein, wenn man ein kulinarisch interessierter und vinophil veranlagter Mensch ist. Unbedingt reservieren!

Am Frankenturm 5

50667 Köln

Telefon (0221) 962 673 00

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: http://www.maibeck.de/

Öffnungszeiten:

Di - Sa 12 - 15 Uhr, ab 17.30 Uhr

So ab 12 Uhr durchgehend

Mo Ruhetag

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2270000