Parlez-vous Gourmet?

Juli 2014

Seit ein paar Tagen hat Annie Glémet ihr Bistro-Restaurant geschlossen! Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute.

________________________________________________________________________________________________________________________

Am 15.08.2013 wird bei Annie das 5-jährige Jubiläum gefeiert!!! Es gibt spezielle Angebote. Kommt alle und feiert mit!!!

Die gebürtige Französin Annie Glémet, die eigentlich aus der IT-Branche kommt, hatte die Idee, die Einwohner von Sülz mit ihrem Lädchen auf den Geschmack der einfachen jedoch genussvollen, französischen Landküche ihrer Heimat zu bringen.

Als Annie im August 2008 angefangen hat, ihre Idee in die Tat umzusetzen, gab es zunächst erst einmal in dem kleinen Bistro französische Produkte im Verkauf und man konnte in der Mittagszeit einfache Bistrogerichte vor Ort verspeisen. Angedacht war bereits, auch Catering und Kochkurse anzubieten und das Essensangebot auch auf abends auszuweiten, weil das einfach nachgefragt wurde.

Mittlerweile gibt es schon lange das Abendsangebot und es ist immer wieder nett, in dieses unkonventionelle Lokal zu kommen und mit der sympathischen Annie etwas zu plaudern und nebenbei eine der leckeren Kleinigkeiten aus der Küche zu geniessen, die tagesaktuell auf der Tafel angeschrieben stehen.

Den gewissen Charme des Ladens macht nicht zuletzt auch die Lässigkeit des Services aus, die manch ein ungeduldiger Gast, wenn er sich denn das erste Mal hierher verirrt, ungerechtfertigterweise als "Nachlässigkeit" empfinden könnte. Ich glaube aber, dass das eine Einstellungssache wenn nicht sogar eine Mentalitätsfrage ist. Auf keinen Fall ist es Böswilligkeit oder Desinteresse am Gast. Annie und ihr Team zeichnet eine große Herzlichkeit und ein großes kulinarisches Wissen aus. Dass hier keine  "Serviceprofis" unterwegs sind, macht das Lokal nur charmanter.

Und dass manches improvisiert wirkt, macht uns in diesem speziellen Fall gar nichts aus, weil wir hier schon häufig hervorragend für relativ kleines Geld gegessen und getrunken haben. Wir haben die Inhaberin auch näher kennenlernen dürfen und uns verbindet auf jeden Fall essens- und weintechnisch eine gewisse Wellenlänge:).

Die Preise für die Gerichte waren schon einmal etwas niedriger, aber wir sind der Meinung, dass gutes Essen auch entsprechend entlohnt werden sollte. Am besten läßt man sich erklären, was einen erwartet.

Wir haben hier schon herrliche Gerichte gegessen, wie z.B. Coq au vin, Boeuf Bourguignon, Heilbutt, Perlhuhnbrust, Jacobsmuscheln, Kaninchenleber, Artischocken mit zweierlei Dipp, Miesmuscheln, Dorade, Quiches, Salate, Suppen, manchmal auch nordafrikanisch angehauchte Gerichte mit Couscous, etc. Die Preise liegen zwischen ca. 8 - 16,- € pro Gericht.

Dazu eine Flasche Picpoul de Pinet - den wir hier im Übrigen das erste Mal getrunken haben - oder ein anderes gutes Tröpfchen (hier gibt es nur gute) und der Sommerabend ist gerettet.

Wenn man im Winter erkältet ist, erhält man schon mal ein Gläschen vom grünen Chartreuse (55 % Alkohol) und eine geheime extra aus Italien importierte Lutschpastille aufs Haus, die wirklich gut gegen die Halsschmerzen hilft.

Wenn man Annie besser kennt, weiß man, dass sie das Herz auf dem richtigen Fleck hat.

Und das ist für uns das, was im Leben wirklich zählt - neben gutem Essen und gutem Wein natürlich;-).... 

 

Sülzburgstr. 172

50937 Köln - Sülz

Telefon: 0221 48 53 50 39

http://www.parlez-gourmet.de/

Öffnungszeiten:

Di - Fr 11-22 Uhr, Sa 10-14 Uhr, So 10-18 Uhr

Mo Ruhetag

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2504694
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok