Great Wall

 

April 2013

Marinierter Rinderpansen mit Koriander, Marinierte Schweineohren, Schweinemagen mit Chiliöl, Quallensalat mit Gurke, Schweineblut mit Garnelen, Tintenfisch und Pilzen, Entenmagen und Schweineblut, Froschschenkel nach Sezchuan-Art...

Wem sich schon beim Lesen dieser fernöstlichen "Köstlichkeiten" der Magen herumdreht, der ist mit mir in bester Gesellschaft!!!

Nichtsdestotrotz siegte unsere Neugier und wir machten uns auf den Weg zu dem wohl authentischsten China-Restaurant der Stadt.

Das Great Wall gibt es seit 2007 hier in Domnähe.

Bei Betreten hat man aber den Eindruck in eine 80er-Jahre-Chinarestaurantkulisse einzutauchen. Auch ist der Laden leider schon ziemlich "abgerockt".

Mit einem leicht usseligen Gefühl nehmen wir an dem uns zugewiesenen Tisch im Parterre Platz. Im Great Wall gibt es anscheinend 3 Gäste-Ebenen. Auch sollen hier zu 80 % Chinesen anzutreffen sein. Als wir da waren, ist uns das nicht so sehr aufgefallen.

Wir staunen über die bebilderte Speisekarte, die uns alsbald in die Hand gedrückt wird und können uns gar nicht so schnell entscheiden...

Schließlich siegt dann bei unserer Auswahl der Vor- und Hauptspeisen doch unser europäisches Naturell über unsere Experimentierfreude und wir entschliessen uns für ein paar in meinen Ohren etwas wohlklingendere Gerichte:

Gebackene WanTan mit Garnelen für 5,- €  (diese wurden vom freundlichen Servicemann als WanTan mit Schweinehack und Garnelen gemischt angekündigt), mit 5 Gewürzen gekochtes Rindfleisch für 6,80 €, Rindfleisch mit Chili und Koriander für 14,- € und.....

Naja, da war mein Gegenüber dann doch etwas neugierig und wollte sich trotz vehementer Proteste (aus tierschutzrechtlichen Gründen!!!) meinerseits nicht davon abbringen lassen, die Froschschenkel nach Sechzuan-Art für 16,80 € zu bestellen.... Und er sollte es bereuen!!! Wenn er nur manchmal auf mich hören würde....;-) Er puhlte ewig lange daran herum, diese fiesen Knöchelchen zu entfernen..... Nee, das machte wirklich keine Freude!

Zum Rest des Essens sei festzuhalten: die Wantan waren 5 arg (sprich hart) frittierte, kleine Bällchen, deren relativ intensiver Geschmack mich leider wieder an das Schweineblut auf der bebilderten Karte erinnern liess und die mit ein paar Streifen Eisbergsalat und fertiger süßsauerscharfer Chilisoße serviert wurden, das Rindfleisch war ein weihnachtlicher (Zimt, Anis und Koriander stachen deutlich hervor) kalter Bratenaufschnitt - nur ohne Brot;-)... und das gebratene Rindfleisch wurde recht fettig und ohne jegliche Art von Gemüse serviert (hätte man sich vermutlich dazubestellen müssen...)

Authentizität hin oder her: für unsere Gaumen ist diese Art von Küche wohl nicht geeignet!!! Es muss ja nicht jedem Menschen alles gleich gut schmecken... Die Welt is(s)t bunt:-)!!!

Aber macht Euch doch selbst mal ein Bild davon, wenn Ihr mutiger seid als wir....

Wir brauchen das nicht mehr!!!!

 

 

Komödienstraße 37

50667 Köln

Tel. 0049 (0)221-2774712

Fax 0049 (0)221-2774723
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage:  www.greatwallcologne.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 11:00-15:00 und 17:00-23:00
Sa., So. und Feiertage 11:00-23:00

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Anzahl Beitragshäufigkeit
2381190